Sehr geehrte Genossenschaftsmitglieder, 

Mieter und Geschäftspartner,

die Erste Suhler Bewohnergenossenschaft eG beging am 21. September 2015 den 20. Jahrestag ihrer Gründung.                                                                                                                                                    Das war ein schöner Anlass, um sich die vergangenen 20 Jahre und ihre Ereignisse noch einmal bewusst zu machen.

Alles begann mit der Idee der Ausgliederung und Privatisierung der Wohnungen unseres Wohngebietes aus dem Bestand der GeWo. Mutige und entschlossene Bewohner ergriffen die Initiative und wagten den Schritt in die Zukunft. Nicht zu verschweigen ist, dass die GeWo um ihrer Existenz Willen Privatisierungsverpflichtungen zur Entlastung eines Großteils der Altschulden zu erfüllen hatte. Es kam zur Gründung der Ersten Suhler BewohnergenossenschafteG – einer eigentumsorientierten Genossenschaft, welche die Möglichkeiten aus Gemeinschaft und Miteigentum verbindet.

Die vollständige Gebäudesanierung fand in einer Zeit des Umbruchs und Aufbruchs nach der Wende statt. Für viele waren der damalige Vorstand und der Aufsichtsrat wichtige Ansprechpartner in den Wirren der Privatisierung – auf der Suche nach einer sicheren Wohnung in einer Zeit um sich greifender Arbeitslosigkeit und einschneidender Veränderungen.

Wer heute durch unser Wohngebiet geht und noch besser, wer heute in unserem Wohngebiet lebt, der sieht, welchen Wert dieser Schritt im gesellschaftlichen Leben der Stadt Suhl verkörperte. Mit der erfolgreichen kompletten Sanierung der Gebäude und eines großen Teils des Wohnumfeldes entstand ein attraktives, denkmalgeschütztes und familienfreundliches Zuhause für unsere Genossenschaftsmitglieder und Mieter. Mit einem Wohnumfeld, das mit einer guten, allen Altersbedürfnissen gerecht werdenden Infrastruktur aufwartet.

Gemeinsam wurden nach vielen Abwägungen und Diskussionen wichtige Entscheidungen getroffen. 2003 begannen wir mit der eigenen Verwaltung und beendeten die Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbesorger. 2008 wurden die Mieten den veränderten Bedingungen angepasst. Bezahlbares Wohnen für Jung und Alt ist auch weiterhin Maßstab für die Sicherung, die Entwicklung und den Fortbestand unseres gemeinsamen Eigentums.

Seit ihrer Gründung 1995 hat unsere Genossenschaft einen erfolgreichen Weg zurückgelegt. Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens möchten wir nicht nur zurückblicken, sondern auch nach vorne schauen. Die vor uns stehenden Aufgaben sind nicht einfacher geworden. Der demographische Wandel in unserer Stadt, der Wegzug vieler junger Leute in den vergangenen Jahren wegen fehlender Arbeitsplätze und eine sich nur langsam entwickelnde Wirtschaft sind wichtige zu beachtende Faktoren. Wir wünschen uns für die Zukunft eine gute Mischung von Jung und Alt. Wir wollen Familien mit Kindern fördern und suchen nach Lösungen für ältere Menschen, denen wir ermöglichen möchten, so lange wie möglich bei uns zu wohnen.

Das Jubiläum war ein guter Anlass, uns bei allen unseren Mitgliedern für ihre Treue und das entgegengebrachte Vertrauen herzlich zu bedanken. Unser Dank gilt auch unseren Geschäftspartnern, den Verbänden der Wohnungswirtschaft und der Stadt Suhl für eine erbauliche Zusammenarbeit und die uns gewährte Unterstützungin den letzten 20 Jahren. Der erfolgreich beschrittene Weg gibt uns das Recht, noch einmal ein Stück in die Vergangenheit zu schauen und einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft zu werfen.